GEMEINDEPÄDAGOG*IN

Inhalt

Wir berei­ten dich vor auf das Leben als Jugendreferent*in, Jugendpastor*in, Diakon*in und Gemeindepädagog*in. Dazu braucht es ein gutes theo­lo­gi­sches wie päd­ago­gi­sches Fun­da­ment wie prak­ti­sches Handwerkszeug.

Bei­des gehört bei uns zusam­men. Dabei set­zen wir auf, kompetenz‑, erleb­nis- und pra­xis­ori­en­tier­tes Lernen.

 

MBS SPECIAL

Das MBS ist nicht nur Aus­bil­dungs­stät­te, son­dern auch Bibel­schu­le — ein Ort zum Glau­ben ver­tie­fen und die eige­ne Beru­fung zu finden.

Dar­um inves­tie­ren wir viel in die per­sön­li­che Beglei­tung in Form von Coa­ching, Men­to­ring, kol­le­gia­ler Bera­tung und Seel­sor­ge — wenn gewünscht, auch in den ers­ten Berufs­jah­ren. 

Dar­über hin­aus legen wir Wert auf ein Leben in christ­li­cher Gemein­schaft. Wir fei­ern gemein­sa­me Got­tes­diens­te, erle­ben Lob­preis und Gebets­zei­ten oder fah­ren zusam­men auf Ein­sät­ze. Wer will, kann auf unse­rem Cam­pus leben. 

Dazu hast du zwei wei­te­re Mög­lich­kei­ten: eine erleb­nis­päd­ago­gi­sche Aus­bil­dung und das Stu­di­um der Sozia­len Arbeit.

Wenn du magst, kannst du über unser Eras­mus+ Pro­gramm ein Prak­ti­kum im euro­päi­schen Aus­land machen.

3 +1 = 2

Nach der drei­jäh­ri­gen Schul­zeit am MBS gehst du ein Jahr lang in ein bezahl­tes Berufs­prak­ti­kum. Anschlie­ßend bist du staat­lich anerkannte:r Erzieher:in und kirch­lich anerkannte:r Gemeindepädagog:in.  

Zusätz­lich kannst du einen Abschluss in Erleb­nis­päd­ago­gik (zer­ti­fi­ziert vom Bun­des­ver­band ) und nach einem wei­te­ren Jahr an der Sten­den Uni­ver­si­ty (NL) einen B.A. in Social Work oder nach zwei wei­te­ren Jah­ren an der der Ev. Hoch­schu­le Tabor einen B.A. in Sozia­le Arbeit machen. 

Zusätz­lich kannst du einen Abschluss in Erleb­nis­päd­ago­gik (zer­ti­fi­ziert vom Bun­des­ver­band — ver­lin­ken!)  und nach einem wei­te­ren Jahr an der Sten­den Uni­ver­si­ty (NL) kannst du einen B.A. in Social Work machen oder nach zwei wei­te­ren Jah­ren an der der Ev. Hoch­schu­le Tabor einen B.A. in Sozia­le Arbeit machen. 

Außer­dem hast du vie­le Mög­lich­kei­ten der Wei­ter­bil­dung an der MBS Aka­de­mie, z.B. z.B. Lob­preis und Anbe­tung, Seel­sor­ge oder Tier­ge­stütz­te Pädagogik.

State­ments:

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Noch Fra­gen?

Dann schau dir am bes­ten das Video an!

Ent­schei­dend ist, was am Ende raus kommt.” 
Aber vor­her ist auch nicht unwichtig…

Für die Aus­bil­dung brauchst du fol­gen­de Vor­aus­set­zun­gen: 

  • ent­we­der Real­schul­ab­schluss plus
    • 2jährige Berufs­aus­bil­dung zur Sozialassistent*in/ Kinderpfleger*in oder
    • 3jährige ein­schlä­gi­ge Tätig­keit im sozi­al­päd­ago­gi­schen Bereich oder
  • Berufs­ab­schluss nach DQR4 (meist drei­jäh­rig) plus 3–6 Mona­te Pra­xis­er­fah­run­gen im sozi­al­päd­ago­gi­schen Bereich
  • oder Abitur oder Fach­hoch­schul­rei­fe plus 3–6 Mona­te Pra­xis­er­fah­run­gen im sozi­al­päd­ago­gi­schen Bereich.
          •  

Gern schau­en wir uns dei­ne per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen an und bera­ten dich.

Kos­ten: Gering.
Chan­cen: Groß.

Momen­tan betra­gen die monat­li­chen Kos­ten 75€ Schul­geld + Mie­te für ein Ein­zel­zim­mer in einer WG: ab 200€ (je nach Zim­mer­grö­ße). Unse­re Stu­die­ren­den kön­nen zur Finan­zie­rung der Aus­bil­dung das eltern­un­ab­hän­gi­ge Auf­stiegs-BAföG (AFBG) bean­tra­gen. Wei­te­re Infos dazu fin­dest du hier. Das Auf­stiegs-BAföG ist beim Stu­den­ten­werk in Mar­burg zu bean­tra­gen.  Eine wei­te­re staat­li­che För­der­maß­nah­me ist das Schü­ler-BAföG. Dies ist beim Land­rats­amt in Mar­burg zu beantragen. 

Du bist öfters hier – Stell uns deine Fragen einfach direkt. Via WhatsApp!

Schreib einfach eine WhatsApp an:
01788167118