Abschlüs­se (sozi­al- und gemein­de­päd. Aus­bil­dung)

In aller Kürze

Nach erfolgreicher Ausbildung am MBS bist du kirchlich anerkannte Gemeindepädagogin bzw. kirchlich anerkannter Gemeindepädagoge. Darüber hinaus erwirbst du dir auch die staatliche Anerkennung als Erzieherin bzw. Erzieher. Und das ist noch nicht alles, denn es gibt die Möglichkeit, verschiedene Zusatzqualifikationen zu erwerben: eine Zertifizierung als Erlebnispädagogin bzw. -pädagoge, einen BA Social Work oder die Fachhochschulreife. Außerdem kannst du dich in unserer Akademie während und nach der Ausbildung je nach Interesse weiterbilden, z.B. in den Bereichen Seelsorge, Integrationsbegleitung oder Tiergestützte Pädagogik.

In aller Ausführlichkeit

Am MBS kommt viel zusam­men: fun­dier­tes Bibel­wis­sen, ver­schie­de­ne päd­ago­gi­sche Ansät­ze, eine enge Ver­knüp­fung von Aus­bil­dung, Leben und Gemein­schaft, Stu­die­ren­de und ein hoch­mo­ti­vier­te Dozen­tin­nen und Dozen­ten mit unter­schied­li­chen Hin­ter­grün­den. Auf die­ser Basis bie­ten wir eine christ­li­che Aus­bil­dung, die die not­wen­di­gen theo­lo­gi­schen und päd­ago­gi­schen Kom­pe­ten­zen ver­mit­telt und damit zur gemein­de- und sozi­al­päd­ago­gi­schen Arbeit mit Kin­dern, Jugend­li­chen und (jun­gen) Erwach­se­nen befä­higt.

Aus­bil­dungs­ab­schlüs­se der Bibel­schu­le

Nach der Absol­vie­rung unse­rer drei­jäh­ri­gen päd­ago­gi­schen und theo­lo­gi­schen Aus­bil­dung sowie dem anschlie­ßen­den Berufs­prak­ti­kum erhält man fol­gen­de Abschlüs­se:

  • Staat­lich anerkannte/anerkannter Erzieherin/Erzieher
  • Kirch­lich anerkannte/anerkannter Gemeindepädagogin/Gemeindepädagoge

Zusatz­qua­li­fi­ka­tio­nen

Über die genann­ten Aus­bil­dungs­ab­schlüs­se hin­aus kön­nen fol­gen­de Zusatz­qua­li­fi­ka­tio­nen erwor­ben wer­den: 

  • Bache­lor in Soci­al Work

In Koope­ra­ti­on mit der NHL-Sten­den Uni­ver­si­ty of App­lied Sci­en­ces in Leeuwarden/ Nie­der­lan­de bie­ten wir einen Bache­lor in Soci­al Work an. Die Aus­bil­dungs­zeit ver­län­gert sich dann um ein Jahr in den Nie­der­lan­den. Vor­aus­set­zung für die­ses „Plus-Pro­gramm“ ist die Fach­hoch­schul­rei­fe.

  • Sozi­al­ar­bei­ter (B.A.)

In Koope­ra­ti­on mit der Evan­ge­li­schen Hoch­schu­le Tabor (Mar­burg) kann der Abschluss als staat­lich anerkannte/r Sozialarbeiter/in im Stu­di­en­gang „Prak­ti­sche Theo­lo­gie und Sozia­le Arbeit“ erwor­ben wer­den. Vor­aus­set­zung ist eben­falls die Fach­hoch­schul­rei­fe und die Absol­vie­rung unse­res „Plus-Pro­gramms“. Die Aus­bil­dungs­zeit ver­län­gert sich damit um zwei Jah­re.

  • Zer­ti­fi­zie­rung als Erlebnispädagogin/Erlebnispädagoge

In unse­rer Aus­bil­dung legen wir beson­de­ren Wert auf erfah­rungs­ori­en­tier­tes Ler­nen, damit das schu­li­sche Ler­nen ver­stärkt mit dem Leben ver­knüpft wird. Dar­über hin­aus wer­den im Rah­men von Semi­nar­wo­chen spe­zi­fi­sche erleb­nis­päd­ago­gi­sche Kom­pe­ten­zen in Theo­rie und Pra­xis ver­mit­telt. Am Ende der vier­jäh­ri­gen Aus­bil­dung am MBS kann eine zusätz­li­che Prü­fung abge­legt wer­den, die den Abschluss zur/zum Erlebnispädagogin/Erlebnispädagoge zer­ti­fi­ziert. Die­ser ist vom Bun­des­ver­band für Erleb­nis­päd­ago­gik (be) aner­kannt. 

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

  • Fach­hoch­schul-Rei­fe

Als staat­lich aner­kann­te Fach­schu­le für Sozi­al­we­sen kön­nen inter­es­sier­te Stu­die­ren­de mit mitt­le­rem Bil­dungs­ab­schluss die Fach­hoch­schul­rei­fe erwer­ben, wenn sie zwei Jah­re einen Zusatz­un­ter­richt in Mathe­ma­tik bele­gen und am Ende eine Prü­fungs­klau­sur schrei­ben. Bei bestan­de­ner Prü­fung erhält man nach einem hal­ben Jahr im Berufs­prak­ti­kum das Zeug­nis der Fach­hoch­schul­rei­fe über­reicht.

Mög­lich­kei­ten zur Fort- und Wei­ter­bil­dung

An der MBS Aka­de­mie bie­ten wir ein viel­fäl­ti­ges Ange­bot christ­li­cher Semi­na­re und Bera­tung an. Hier­zu gehö­ren unter ande­rem fol­gen­de Pro­gram­me:

  • Anbe­tung und Musik
  • Gemein­de­ent­wick­lung
  • Inte­gra­ti­ons­be­glei­tung
  • Men­to­ring
  • Seel­sor­ge
  • Spi­ri­tua­li­tät
  • Tier­ge­stütz­te Päd­ago­gik

Grund­la­gen­kennt­nis­se der Pro­gram­me Men­to­ring, Seel­sor­ge und Inte­gra­ti­ons­be­glei­tung wer­den bereits im Rah­men der drei­jäh­ri­gen Bibel­schul-Aus­bil­dung erwor­ben. Die­se wer­den für die Fort- und Wei­ter­bil­dung an der MBS Aka­de­mie aner­kannt.

Mög­li­che Arbeits­fel­der

Die Viel­falt und Band­brei­te unse­rer päd­ago­gisch-theo­lo­gi­schen Aus­bil­dung spie­gelt sich in den ver­schie­de­nen Berei­chen wie­der, in denen Absol­ven­tIn­nen des Bibel­se­mi­nars zum Ein­satz kom­men. Sie arbei­ten als

  • Jugendreferentin/Jugendreferent
  • Jugendpastorin/Jugendpastor
  • Gemeindepädagogin/Gemeindepädagoge
  • Gemeindediakonin/Gemeindediakon
  • Missionarin/Missionar
  • Projektleiterin/Projektleiter
  • Erzieherin/Erzieher  
  • Flüchtlingsbegleiterin/Flüchtlingsbegleiter

Dabei wer­den sie ange­stellt von

  • Kir­chen und Frei­kir­chen
  • Frei­en Wer­ken (EC, CVJM)
  • Sozi­al­päd­ago­gi­schen Ein­rich­tun­gen

Und das sagen Absol­ven­ten

Am MBS habe ich gelernt, dass christ­li­cher Glau­ben und hel­fen­des Han­deln zusam­men­ge­hö­ren. Dabei habe ich die Ver­zah­nung von Pra­xis­er­fah­run­gen, der fach­li­chen Aus­bil­dung in Theo­lo­gie und Sozi­al­päd­ago­gik und das viel­fäl­ti­ge Mit­ein­an­der mit den ande­ren Stu­die­ren­den und Leh­ren­den als beson­ders hilf­reich erlebt. Rück­bli­ckend muss ich sagen, dass sich am MBS mein Glau­be, mein Den­ken und mein Han­deln ver­än­dert haben, sodass ich Ant­wor­ten fin­den konn­te auf mei­ne Fra­gen.

Daniel Wegner

Dani­el Weg­ner

Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter
an der Uni­ver­si­tät Han­no­ver

Am MBS gefällt mir, dass es im Kern um den Men­schen geht. Die theo­lo­gi­sche Wei­te gepaart mit der Her­zens­wär­me, dass das gesam­te Kol­le­gi­um aus­strahlt, hat mir sehr gehol­fen mich kri­tisch zu hin­ter­fra­gen und eine reflek­tier­te Sicht auf Gott, Men­schen und Umwelt zu bekom­men. Ich habe am MBS gelernt, dass es noch vie­le ande­re Mög­lich­kei­ten gibt die Welt zu betrach­ten. Aber mei­ne Sicht zählt. Immer wie­der durf­te ich das gehör­te auf mein Leben anwen­den. Das hilft mir in mei­nem Beruf sehr.

Jonte Schlagner

Jon­te Schlag­ner

Pro­jekt­ko­or­di­na­tor und Offent­lich­keitsrfe­rent bei
poly­lux e.V. in Neu­bran­den­burg

Klingt gut?

Hier kannst du dich bewerben!

Du bist öfters hier – Stell uns deine Fragen einfach direkt. Via WhatsApp!

Schreib einfach eine WhatsApp an:
01788167118